Wir haben Ihr Zuhause

Wandern

Zentral gelegen in den Ausläufern der Vulkaneifel (Dauner Maare) und dem Beginn des Naturparks Nordeifel sowie den Ardennen / Hohes Venn (Hochmoor) ist unsere Umgebung reichlich mit Wanderwegen (ca. 50 km) ausgestattet.

Der Eifeler  Quellenpfad

Der Eifeler  Quellenpfad  ist ein Ergänzungsweg zum Eifelsteig, der als Rundwanderweg,  von Kronenburg über Dahlem, den Vierherrenstein nach Blankenheim, von dort nach Nettersheim und zurück über Schmidtheim nach Kronenburg verläuft. Die Gesamtstrecke des Quellenwanderweges beträgt 68 km. Länge der einzelnen Tagesetappen: Kronenburg - Blankenheim 23 km, Blankenheim - Nettersheim  22 km, Nettersheim - Kronenburg  23 km.

Also eine schöne 2-Tage-Tour bzw. 3- Tage-Tour (Rast in Kronenburg) mit vielen Anschlußmöglichkeiten über die Hauptwanderwege des Eifelvereins, dem Eifelsteig  und der Möglichkeit, die Strecke mit der Bahn zu kombinieren.

Der Vulkanpfad

Der Vulkanpfad, ebenfalls ein Ergänzungsweg zum Eifelsteig, verläuft ab Roth bei Gerolstein, wo er eine Anbindung an den Eifelsteig hat, über Duppach, Steffeln, Jünkerath nach Esch, ab dort dann gemeinsam mit dem Eifeler Quellenpfad bis Ripsdorfer Mühle mit wiederum Anbindung an den Eifelsteig. Die Gesamtstrecke des Vulkanpfads beträgt 27 km. Er bildet eine idealen Ersatz für die Eifelsteigstrecke Gerolstein - Hillesheim - Blankenheim mit der Bahnanbindung in Jünkerath. Länge der einzelnen Abschnitte: Gerolstein - Jünkerath 23 km, Jünkerath - Blankenheim 17 km.

Eine schöne 2-Tage-Tour (Rast in Jünkerath) und der Möglichkeit, eine Wanderung mit der Bahn zu kombinieren.


Wandern mit der Bahn - Der EifelBahnSteig

Der EifelBahnSteig ist ein reiner GPS-Steig, und sein Name verweist schon auf das Besondere dieses Wegs: Wir wandern von Bahnhof zu Bahnhof und erkunden auf diesen Touren die schönsten Landschaften entlang der gesamten Eifelbahn-Strecke, die von Euskirchen bis Trier führt. Jede Etappe beginnt an einem Bahnhof und endet an der darauffolgenden Station. Es handelt sich also durchgehend um Streckenwanderungen, auf denen wir die schönsten Landschaften entlang der gesamten Eifelbahn-Strecke kennenlernen.

Es geht beim EifelBahnSteig nicht darum, auf dem schnellsten Weg von A nach B zu kommen. Wenn auch Start- und Zielbahnhof oftmals nicht weit voneinander entfernt sind, können die Etappen recht lang sein, denn es werden möglichst viele Schönheiten und Besonderheiten der umliegenden Landschaft mit einbezogen. Der EifelBahnSteig verläuft zu einem großen Teil auf naturbelassenen Wegen, die keine Markierungen tragen; kleine Pfade, einsame Passagen und häufige Richtungswechsel werden bevorzugt. Diese Wege können aufgrund ihres Naturcharakters im Sommer zum Teil mit hohen Gräsern bewachsen oder nach starken Regenfällen auch matschig und zerfurcht sein. Dafür ist der Streckenverlauf allerdings außergewöhnlich schön und führt in Regionen, die von den herkömmlichen Wanderrouten häufig nicht berührt werden. Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.naturaktiverleben.de/eifelbahnsteig